News

Mehrwert und Transparenz für die Wohnungswirtschaft

Smartmetering in der Wohnungswirtschaft

Ab sofort bieten wir unseren Kunden aus der Immobilienwirtschaft gleich vier Entwicklungsfelder in der Messdienst- und Energiebranche und verschaffen Ihnen nun neue Möglichkeiten, Ihre Prozesse zu optimieren – und mit neuen Lösungen mehr Wertschöpfung zu generieren.

Sie wünschen Ihre Verbrauchsdaten zum Strom, Gas, Wärme und Wasser immer in Echtzeit, und wollen Ihren Mietern oder Eigentümer einen transparenten und flexiblen Service anbieten?

 

Unsere Lösung - Ihre Vorteile

 

Einfachste Selbstabrechnung

Bei maximal automatisierter, digitaler Infrastruktur erfolgt die Abrechnung nahezu ohne Aufwand und sonst übliche Abstimmungen mit diversen Parteien entfallen.

Transparenz aller Daten

Verbrauchsdaten können mit maximaler Taktung erhoben werden, bei Stromzählern maximal im 2-Sekunden-Takt. So können Ineffizienzen identifiziert und behoben werden.

Digitalisierung nach höchstem Standard (BSI)

Alle Datenschutzanforderungen des zuständigen Bundesamts sind erfüllt und alle Parteien vor unsachgemäßer Datenerhebung geschützt.

Wertschöpfung durch Messstellenbetrieb

Die Messung der Hauptzähler für Strom und Gas im Gebäude und die Meldung des Verbrauchs an die Energielieferanten ermöglicht weitere Wertschöpfung und Prozessvorteile.

Unabhängigkeit

Maximale Flexibilität: Im Gegensatz zum traditionellen Messdienstmodell gehören die Daten nun dem Immobilienunternehmen.

Sicherheit zukünftiger Datenstrategien

Strategisch exzellent: Smart-Meter-Gateways in den Liegenschaften können ab 2021 zur exklusiven Nutzung der Daten führen.

Schnellere Abrechnung

Eine Abrechnung zum 1. Januar kann immer zum schnellstmöglichen Zeitpunkt erfolgen. Außer den Kosten der Primärenergie liegen alle Daten im eigenen Haus.